5. März 2018

Du treulose Tomate!

Oft bezeichnen wir jemand als „ treulose Tomate.“ Doch woher hat dieser Spruch seinen Ursprung? Warum ist die Tomate untreu ? Tomaten gibt es in vielen verschiedenen Farben und tollen unterschiedlichen Formen. Jeder kennt sie. Sie begleitet uns seit wir denken können. Also warum ist die Tomate dann treulos? Wir sind der Sache auf den Grund gegangen: Zu Zeiten des ersten Weltkrieges gab es in Italien trotz des Lebensmittelmangels viele Tomaten. Die Ernte war groß und reichhaltig. Die Italiener unterstützen die Alliierten und waren somit den Deutschen „untreu“ Daher wurden sie als „treulose Tomaten“ bezeichnet.

Wir kennen und lieben jedoch das schöne Fruchtgemüse. Egal ob klein und knackig, groß, fleischig oder saftig – Tomaten sind wunderbar vielfältig. Ob pur oder in einem Gericht verarbeitet sind sie einfach ein ehrliches und leckeres Produkt.

Wir haben ein Teil unserer Tomatenernte getrocknet und in ein leckeres Bio-Olivenöl eingelegt. So konnten wir jederzeit auf einen „ tomatigen Genuss“ zugreifen.

 

Hier das Rezept:

2 kg Bio-Tomaten

Meersalz

Bio-Olivenöl

Gewürze und Kräuter wie z.B. Knoblauch, Zwiebeln, Thymian, Oregano, Rosmarin etc.

Als erstes werden die Tomaten gewaschen, halbiert und von Kernen befreit. Der Stielansatz muss ebenfalls entfernt werden. Danach die Fruchthälften mit der Schnittstelle nach oben auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit Salz betreuen. So werden den Tomaten die Flüssigkeit entzogen. Anschließend werden die Tomatenhälften einige Stunden an der frischen Luft angetrocknet. Zum Durchtrocknen kommen die Tomaten bei etwa 90-100 °C für 3-4 Stunden in den Backofen. Die genaue Backdauer hängt von der Größe und der Saftigkeit der Früchte ab. Bitte darauf achten, dass die Ofentür während des Trocknens immer einen Spalt offen steht, damit die Feuchtigkeit abziehen kann. Der Trocknungsvorgang ist abgeschlossen, wenn die Früchte eine lederige Konsistenz angenommen haben.

Danach dürfen die getrockneten Tomaten in Öl „schwelgen.“ Das macht sie pikant und haltbar. Gewürze nehmt Ihr nach Geschmack und Wahl wie z.B. Knoblauchzehen, Basilikum, Thymian, Oregano etc. Die Gewürze mit einem guten Bio-Olivenöl vermengen.

Die getrockneten Tomaten in ein stylisches Glas geben, die Öl-Würzmischung darüber gießen bis die Tomaten komplett bedeckt sind. Danach das Glas luftdicht verschließen. So könnt Ihr lange diese Köstlichkeit genießen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok