Kartoffel-Blumenkohl-Curry: Alu Gobi

Wagner Logo m Webadresse

Kartoffel-Blumenkohl-Curry

Alu Gobi

 

Rezept von Klaus-Werner Wagner

 

Zutaten:

1 kleiner Blumenkohl (etwa 500 g)

350 g Kartoffeln

2 mittelgroße Zwiebeln

1 Stück frischen Ingwer ( 4 cm )

2 mittelgroße Tomaten

2 frische Chilischoten

6 EL ÖL

2 TL Paprikapulver

¼ TL Chilipulver

200 g tiefgefrorene Erbsen

3 EL Joghurt

1 TL Garam Masala

Salz

 

Zubereitung:

Blumenkohl waschen und in Röschen von etwas 5 cm Länge und 4 cm Durchmesser schneiden. Kartoffeln waschen, schälen und in etwa 3 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und kleinschneiden. Ingwer schälen und mit der Gemüsereibe fein reiben. Tomaten waschen, vierteln und vom Stielansatz befreien. Chilischoten waschen und klein schneiden, Stielansatz entfernen. Danach mit den Händen nicht in die Augen oder an die Schleimhäute kommen!

Öl in einen Topf erhitzen. Fünfgewürzmischung und Zwiebeln dazu geben und bei mittlere Hitze unter Rühren anbraten, bis die Zwiebeln dunkelbraun sind. Kartoffelwürfel, Blumenkohlröschen und Chilischoten hinzufügen und bei mittlerer Hitze unter Rühren ca. 3 Minuten anbraten. Kurkuma, Kreuzkümmel, Paprika, Chilipulver und geriebenen Ingwer dazu geben und alles weitere zusammen 3-4 Minuten braten.

Tomaten, Joghurt und Erbsen dazugeben. Alles gut verrühren. ¼ Liter Wasser und Salz hinzufügen und das Gericht bei mittlerer Hitze etwa 10-15 Minuten zugedeckt kochen lassen, bis der Blumenkohl und die Kartoffeln weich sind. Hin und wieder umrühren, damit das Gemüse nicht anbrennt. Zum Schluss Garal Masala darüber streuen.

Mehr in dieser Kategorie: « Huhn in Mandelsauce Lammfleischtopf »

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.