Zwetschgenküchlein mit Bühler Zwetschgen

Bühler Zwetschgenküchlein

Rezept von Klaus-Werner Wagner

 

Zutaten:

450 g Weizenmehl

2 Bio-Eigelbe

150 g Rohrohrzucker

1 Prise Meersalz

250 g kalte Butter

1.200 g Bühler Zwetschgen

50 g gehackte Mandeln

½ Teelöffel Zimtpulver

weitere 50 g Rohrohrzucker

 

 

Zubereitung:

Das Weizenmehl auf eine Arbeitsfläche sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Eigelbe in die Mulde geben, auf den Mehlrand den Rohrohrzucker und eine Prise Salz streuen. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und auf dem Mehl verteilen. Die Zutaten mit möglichst kühlen Händen rasch zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten, zu einer Kugel formen und zugedeckt für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Mandeln in einer Pfanne anrösten. Den Mürbeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit wenig Mehl bestäuben und ausrollen. Die Teigplatte auf ein Backblech mit Backpapier setzen und überstehende Teigränder abschneiden. Die Zwetschgen waschen, abtrocknen, entsteinen und noch zweimal einschneiden. Den Teig mit den Zwetschgen gleichmäßig belegen. Den Zwetschgenkuchen im vorgeheizten Backofen bei 200° Grad Ober-Unterhitze 30 Minuten backen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen, den restlichen Rohrohrzucker mit dem Zimtpulver vermengen und diese Mischung zusammen mit den Mandeln auf dem heißen Kuchen verteilen. Mit einem Garnierring Küchlein ausstechen und mit z.B. einem Zwetschgenparfait und karamellisierten Zwetschgen servieren.

 

Tipp:

Achten Sie beim Ausrollen des Teiges darauf, dass dieser so wenig Mehl als möglich aufnimmt da sich sonst seine Qualität verändert.

Wagner Logo m Webadresse

Mehr in dieser Kategorie: « Nougat-Bratapfel Erdbeer-Joghurt-Creme »
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen! Ok