Roulade vom Maishähnchen

Roulade vom Maishähnchen

Rezept von Klaus-Werner Wagner

Zutaten:

2 Maishähnchenbrüste bester Qualität, Bio bzw. Label Rouge

4 EL Geflügelfarce (siehe gesondertes Rezept)

Blanchierte Gemüsejulienne

Tomatenfilet und/oder Kräuter, Menge nach Belieben

Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

1 Gefrierbeutel

Plattiereisen

Alufolie

Bratöl

Zubereitung:

Den Gefrierbeutel aufschneiden und auseinanderklappen.Die Hähnchenbrüste zwischen den beiden Folienhälften mit der glatten Seite des Plattiereisens flach klopfen (ca. Schnitzelgröße). Ein ausreichend großes Stück Alufolie auf der Spiegelseite mit Bratöl einreiben. Eine flach geklopfte Maishähnchenbrust mit der Hautseite nach unten auf die eingeölte Alufolie legen und mit Meersalz und Pfeffer würzen. Die Hälfte der Geflügefarce auf die Maishähnchenbrust geben, glatt streichen und mit der Hälfte der Gemüsejulienne etc. belegen. Mit der zweiten Maishähnchenbrust ebenso verfahren. Die Hähnchenbrüste zu einer Roulade formen, in der Alufolie einwickeln und die Enden der Alufolie entgegengesetzt drehen, um so eine pralle, gleichmäßig geformte Roulade herzustellen. Die Maishähnchenrouladen bei 180° Grad für 10 Minuten angaren, die Temperatur auf 65° Grad reduzieren und die Maishähnchenrouladen für mindestens 1 Stunde sanft garen. Längere Garzeiten sind kein Problem. Bei dieser Temperatur bleiben die Rouladen auf jeden Fall saftig.

Tipp:

Die in Scheiben geschnittenen Maishähnchenrouladen sind sehr schön als Begleitung zu Salaten oder auch als Zwischengang mit z.B. hausgemachter Pasta.

Wagner Logo m Webadresse

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.