Lammkeule - Auf Bergwiesenheu gegarte Keule

Auf Bergwiesenheu gegarte Lammkeule

Rezept von Klaus-Werner Wagner

 

Zutaten:

800 g ausgelöste Lammkeule

Eine handvoll unbehandeltes, naturbelassenes Bergwiesenheu

2 Knoblauchzehen

1 Zwiebel

2 Thymianzweige

2 EL naturvergorene Sojasauce

Bratöl

Pfeffer aus der Mühle

Meersalz

 

Zubereitung:

Das Bergwiesenheu in kaltem Wasser einweichen, am besten über Nacht. Die Lammkeule kalt abwaschen und mit Küchenkrepp trocknen. Die Lammkeule mit der Sojasauce und dem Meersalz von innen und außen würzen. Die Thymianzweige, die Knoblauchzehen und die Zwiebel in die Mitte der Lammkeule stecken - dort, wo vorher der Knochen war. Die Lammkeule bei 180° Grad Umluft 30 Minuten angaren, die Temperatur auf 75° Grad Ober-/Unterhitze reduzieren und die Lammkeule für 4 Stunden zartgaren. Nun die Lammkeule auf das Bergwiesenheu setzen und für weitere 2-3 Stunden im Ofen belassen. Während dieser Zeit dringt das feine Aroma der Gräser und Wildkräuter dezent in das Lammfleisch ein. Die Lammkeule anschneiden, um zu überprüfen, ob der gewünschte Garpunkt erreicht ist, ansonsten bei ca. 100° Grad für ca. 30 Minuten nachgaren. Die Lammkeule aufschneiden, mit Pfeffer aus der Mühle würzen und mit den entsprechenden Beilagen auf vorgewärmten Tellern anrichten.

 

Tipp:

Wenn Sie laut Rezept verfahren, ist das Lammfleisch wunderschön rosa und butterzart. Falls Sie Ihr Fleisch nicht ganz so rosa wünschen, erhöhen Sie die Temperatur während der gesamten Zartgarzeit von 75° Grad auf 80°- 85°Grad.

 

 Wagner Logo m Webadresse

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.