Weiderind - Zart gegartes Filet vom Weiderind

Zart gegartes Filet vom Weiderind

Rezept von Klaus-Werner Wagner

 

 

Zutaten:

800g Weiderindfilet ohne Fett und Sehnen

3 EL naturvergorene Sojasauce, ersatzweise 1 TL Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

2 EL Bratöl

 

Zubereitung:

Das Rinderfilet kalt abspülen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Die Sojasauce auf das Fleisch träufeln und einreiben. Das Rinderfilet mit dem Bratöl einreiben und in der heißen Pfanne von allen Seiten hellbraun anbraten. Dabei immer wieder wenden und darauf achten, dass die Temperatur ausreichend hoch ist, sonst wechselt das Fleisch vom Brat- in den Kochvorgang. Nach dem Anbraten das Rindsfilet im vorgeheizten Backofen bei 180° Grad (stille Hitze) für 10 Minuten angaren. Die Temperatur auf ca. 65° - 75° Grad reduzieren und das Fleisch für mindestens 1,5 Stunden zartgaren. Längerer Garzeiten sind kein Problem. Das Fleisch behält Farbe, Volumen und Aroma und wird noch zarter. Zum Servieren das Rindsfilet mit Pfeffer aus der Mühle würzen, in Tranchen aufschneiden und auf vorgewärmten Tellern anrichten.

 

Tipp:

Diese Methode können Sie auch bei anderen Fleischstücken anwenden. Egal ob Rind, Kalb oder Lamm oder Schweinefleisch. Die Verweildauer im Backofen hängt hauptsächlich vom Gewicht des Bratenstückes ab. Große Fleischstücke von 2-5 Kg oder auch mehr, sollten bis zu 8 Stunden zartgegart werden.

 

 Wagner Logo m Webadresse

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.