Kalbsbries "Porto Colom"

Kalbsbries „Porto Colom“

Rezept von Klaus-Werner Wagner

 

Zutaten:

200 g Kalbsbries

1 kleiner Bund Suppengrün

Saft und Abrieb einer Bio-Zitrone

2-3 getrocknete Tomaten

1 TL frische Kräuter wie z. B. Salbei, Rosmarin, Thymian, grob gehackt

1 EL Brat-Olivenöl

1 EL Meersalz

Pfeffer aus der Mühle

 

Zubereitung:

Kalbsbries in reichlich kaltem Wasser einlegen und über Nacht im Kühlschrank wässern.

1 Liter Wasser gemeinsam mit dem geputzten und grob zerkleinerten Suppengrün in einem Topf zum Kochen bringen. Meersalz, Zitronensaft, Zitronenabrieb und Kalbsbries in den Topf geben und einmal kurz aufwallen lassen. Anschließend auf kleinster Stufe für ca. 20 Minuten sanft garen. Das Bries aus dem Topf nehmen, etwas abkühlen lassen und in die einzelnen Röschen zerpflücken. Dabei von Häuten und Sehnen befreien. Eine Pfanne mittelstark vorheizen, das Brat-Olivenöl angießen und die Kalbsbriesröschen unter mehrmaligem Rühren in ca. 2 Minuten hellbraun anbraten. Die Kräuter und die in Streifen geschnittenen getrockneten Tomaten in die Pfanne geben, mit frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und servieren.

Tipp:

Kalbsbriesröschen passen sehr gut zu Tapas, als Beilage zu Salaten, oder als Einlage in Cremesuppen. Sie können aber auch Schnitzel daraus zubereiten, indem Sie das gegarte, gesäuberte noch warme Kalbsbries mit einem Küchenbrett beschweren und so während des Abkühlens in eine flache Form bringen. Anschließend schneiden Sie Schnitzel in gewünschter Größe und braten diese paniert oder unpaniert in der Pfanne.

Wagner Logo m Webadresse

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.